Informationen zum aktuellen Push Hands Treffen

Informationen zum aktuellen Push Hands Treffen

Das 18. Internationale Push Hands Treffen findet vom 11.- 15. April 2018 in Hannover statt.
Treffpunkt ist das Tai Chi Studio.
Die Anreise ist Dienstag, den 10.04.2018 ab 20.00 Uhr möglich.
Ablauf:
9:30 Uhr Vorstellung der Lehrer und Auswahl der Workshops
10:00 – 13:00 Uhr Workshops
13:00 – 15:00 Uhr Mittagspause
15:00 – 17:45 Uhr Freies Push Hands

Workshopplan

Raum 1 Raum 2 Raum 3
Mittwoch,
11.04.2018
Barry McGinlay  Frederick Behar  Hella Ebel
Donnerstag,
12.04.2018
Barry McGinlay  Frederick Behar  Hella Ebel
Freitag,
13.04.2018
Barry McGinlay  Frederick Behar  Ivo Marvan
Samstag,
14.04.2018
Barry McGinlay  Gabriele Laritz  Ivo Marvan
Sonntag,
15.04.2018
Barry McGinlay  Gabriele Laritz  Ivo Marvan

Morgen-Qigong

Für einen entspannten Start in den Tag wird vom 12.- 14.04.2018 in der Zeit von 08.45 – 9.30 Uhr Qi Gong angeboten.

Vormittags

Workshops mit internationalen LehrerInnen: Vertiefe deine Kenntnisse, verfeinere deine Fähigkeiten!

Informationen über unsere GastlehrerInnen und ihre Workshops findest du HIER.

Nachmittags

Freies Push Hands – Spielen? Kämpfen? Experimentieren!

Freies Push Hands ist formlos – es erzeugt zufällige Muster. Wenn du in Zusammenarbeit mit einem Übungspartner die Form hinter dir lässt, kannst du diese „Form der Formlosigkeit“ erkunden.

Spielen, kämpfen, tanzen, experimentieren, … – Unabhängig davon, welche deine bevorzugte Sichtweise auf persönliche Interaktion oder Kampfkunst ist: alles reduziert sich auf kommunikatives Handeln; dennoch hat Push Hands nichts mit reden oder erklären zu tun – wir benutzen unsere Hände und Körper zum Fühlen und zum Kommunizieren.

Die einzige Regel – versuchen, den Taiji Prinzipien mit Respekt gegenüber unserem Übungspartner zu folgen – erlaubt uns, Taijiquan in einer nicht-formalisierten Weise zu erfahren – als praktische Kampfkunst. In körperlicher Kommunikation mit deinem Partner/deiner Partnerin kannst du diese tiefere Bedeutung der Taiji Klassiker erfahren und die einzigartigen Herausforderungen angehen, die mit deren praktischer Umsetzung einhergehen:

Wie kann ich wirksam Spannung im Körper lösen?

Wie kann ich Körper, Verstand sowie lebendigen Geist im Handeln in Einklang bringen?

Wie gehe ich mit Angst und Aggression um?

Wie lege ich meine Intention in eine nicht-absichtliche Handlung?

Wie begegne ich Härte mit Weichheit?

Sich mit Anderen verbinden, ohne sich selbst zu verlieren – Push Hands lädt auch dazu ein, neue Perspektiven auf Fragen des Alltagslebens zu entwickeln:

Wie bleibe ich fokussiert, während ich im Flow bin?

Warum soll ich ins Verlieren investieren?

Wann führen und wann folgen?

Wie kann ich aussagekräftige Kommunikation erzeugen?

Dieser allgemeine, kommunikative Hintergrund des Taijiquan erlaubt es Praktizierenden unterschiedlicher Stile, miteinander an ihrem Verständnis der Prinzipien zu üben und zu arbeiten. Komm doch mit dazu und lass uns ein Stück des Weges gemeinsam gehen!

NEU – Durchgehendes Anfänger-Programm: Entdecke Push Hands!

Push Hands (Tui Shou) bedeutet fühlende oder schlagende Hände und ist eine der wichtigsten Partnerübungen des Taijiquan. Je nach Herangehensweise ist es eine Möglichkeit, die grundlegenden Prinzipien in respektvoller Zusammenarbeit einzuüben und die eigenen Grenzen auszutesten, eine Technik der nonverbalen Kommunikation (fühlendes Hören) oder der Übergang von der Formarbeit in den Freien Kampf.

Für alle, die sich für Push Hands interessieren, aber noch nie die Gelegenheit hatten, eine grundlegende Einführung in die Partnerarbeit des Push Hands zu bekommen, wird es diesmal vormittags einen durchgehenden fünf-tägigen Workshop für Push Hands Anfänger geben.

Wenn möglich und vorhanden, können die TeilnehmerInnen ihren eigenen Push Hands Partner mitbringen, um einige zentrale Übungen und Pattern mit ihrem Übungspartner einzuüben. Dies erleichtert das weitere Üben zu Hause. Wenn ihr alleine kommt, wird sich ein Übungspartner finden; im Workshop wird in der Regel mit wechselnden Partnern gearbeitet.

Push Hands für Taiji-Neulinge – Was kann man auf diesem Weg lernen?

Vielen Aspekten des Push Hands kannst du auch in deinem alltäglichen Privat- oder Berufsleben begegnen. Weit über das Gebiet der Kampfkunst hinaus kann man durch das Push Hands ein Gefühl für Situationen, Menschen und – last but not least – für sich selbst entwickeln. Push Hands bietet zudem eine großartige Gelegenheit, die eigenen Gewohnheiten und Reaktionsmuster zu reflektieren.

Einige Beispiele:

Körpersprache

Wie kommunizieren Körper? Wie lese ich die Kommunikation der Anderen? Wie erscheinst du? Wir wirken andere auf dich?

Präsenz

Wie präsentiere ich mich? Handele ich der Situation angemessen? Bin ich präsent?

Raum

Wie wahre ich meinen Raum? Wie dringe ich (zu Unrecht?) in den Raum von Anderen ein?

Position

Wie analysiere ich die Position eines Anderen richtig? Wie kann ich meine Position (meine Argumentationslinie, meinen Plan) – wenn nötig – verteidigen?

Hören und Folgen

Bin ich in der Lage zuzuhören? Kann ich folgen – oder provoziere ich einen Konflikt? Was kann ich tun wenn „niemand zuhört“? Wie kann ich dem Fluss (des Gesprächs) folgen?

Impulse setzen

Wie setze ich Impulse, ohne meinen (Geschäfts)partner zurückzulassen? Wie ändere ich einen eingespielten Rhythmus, um Lebendigkeit zu gewinnen? Wie motiviere ich andere, mitzuspielen? Wie schaffe ich neue Impulse aus Konflikten heraus?

Ruhe und Gelassenheit

Wie bleibe ich in einer unsicheren Situation ruhig? Wie beruhige ich einen Konflikt? Wie gehe ich gelassen mit Konflikten um? Wie spare ich Kraft durch Ruhe in der Bewegung?

Push Hands ist unglaublich einfach und zugleich überwältigend in seiner Komplexität, ist leicht zu beginnen und kennt fast keine Grenzen in seiner Entwicklung. Seine Wurzeln liegen in der Kampfkunst, aber seine Zweige erstrecken sich in jeden einzelnen Aspekt des menschlichen Lebens.

Ob du ein Taiji-Praktizierender bist oder (noch) keiner: Wir laden dich ein, mit uns in diese Kunst der wortlosen Kommunikation einzutauchen!

Voraussetzungen / Fitness-Niveau

Es gibt keine speziellen Voraussetzungen für Push Hands. Du solltest saubere Hallenschuhe mitbringen und nicht zu enge Kleidung, in der du dich wohl fühlst. – Kleidung, die du normalerweise für leichten Sport benutzt, wäre passend.

Was das Fitness-Niveau angeht: durchschnittliche Fitness wird benötigt – d.h. wenn du in der Lage bist, zu gehen und zu stehen, wirst du in der Lage sein, den Bewegungen in den Vormittagsworkshops zu folgen. Für das freie Pushen ist Erfahrung in Kampfkunst oder Kampfsport nicht erforderlich. Da wir uns nicht wettkämpferisch miteinander messen wollen, werden sich die jeweiligen Übungspartner aufeinander einstimmen.

Wir freuen uns darauf, dich zu treffen!

Ein „Blick durch den Türspalt“ auf die Location: Tai Chi Studio

Willst du mehr über Push Hands / Tui Shou wissen?

Preise (Euro):

Das ganze Treffen (5 Tage): 300 Euro.
Einzelne Tage: 60 Euro
Mit Ausnahme des Samstags: 80 Euro (Gala, Party und Buffet inklusive).

Bei Anmeldung und Zahlung bis Ende 2017 gibt es 10 % Frühbucher-Rabatt.

Wir bitten um Verständnis, dass grundsätzlich nur ganze Tage gebucht werden können. Ein halber Tag ist nur in Verbindung mit mindestens einem ganzen Tag zubuchbar.

In unmittelbarer Nähe zum Tai Chi-Studio gibt es zahlreiche preiswerte Cafés, Kneipen, Schnellrestaurants und Supermärkte, so dass Ihr Euch gut selbst verpflegen könnt.

Anmeldung

Anmeldungen bitte bis spätestens 1. April 2018. Wer sich vor dem 31. Dezember 2017 anmeldet und zahlt erhält 10% Rabatt. Ihr könnt das Anmeldeformular ausgefüllt an das Tai Chi-Studio senden oder online anmelden: coming soon!

Veranstaltungsort

Tai Chi Studio
Zur Bettfederfabrik 1
30451 Hannover

Google Map und mehr Info hier: Wie / Wo / Was

Unterkunft

Ihr könnt mit mitgebrachter Isomatte und Schlafsack im Tai Chi Studio übernachten. Für eine Nacht fällt ein Unkostenbeitrag von 5 Euro (Warmwasser etc.) an. Eine Duschmöglichkeit ist vorhanden. Hotels, B & B’s findet ihr hier.

Verpflegung

In unmittelbarer Nähe zum Tai Chi-Studio gibt es zahlreiche preiswerte Cafés, Kneipen, Schnellrestaurants und Supermärkte, so dass Ihr Euch gut und günstig selbst verpflegen könnt. Die meisten Kneipen bieten einen Mittagstisch von 5 bis 10 Euro an.